≡ Menu

Grüner wird’s nicht!

Jetzt haben sie es geschafft. Ich achte nicht mehr auf irgendwelche Effekte bei computer-animierten Filmen! Das heißt im Umkehrschluss: Die Animation tritt in den Hintergrund, weil sie zu gut (oder zumindest gut genug!?) geworden ist.

Jedenfalls ging mir das bei Shrek 2 so. Das hat den Vorteil, dass man sich voll und ganz auf die Dialoge konzentrieren kann: Man will ja schließlich nix verpassen. Und es hat sich erwartungsgemäß gelohnt.

Auch wenn der zweite Teil kindgerechter sein soll, so hat er es doch in sich. Der Film ist pure Ironie. Ob die lieben Kleinen damit ihre Freude haben, bleibt offen. Hier werden Hollywood-Meilensteine wie Mission Impossible und Spider Man ebenso gnadenlos durch den Kakao gezogen wie andere Eckpfeiler amerikanischer Kultur (Farbucks lässt grüßen). Ob damit tatsächlich auf die Ideenlosigkeit in Hollywood angespielt wird, wie von der FAZ behauptet, sei dahingestellt.

Shrek 2 ist einige der wenigen Fortsetzungen, auf die ich mich gefreut habe und die ich sogar besser als den ersten Teil bezeichnen würde. Das macht nicht zuletzt das exzellente Soundtrack. Eine rundum gelungene Vorstellung.

Comments on this entry are closed.

Next post:

Previous post: