≡ Menu

Unter Tage

Heute morgen sollte dann der spannende Teil von Pendleton starten: der Untergrund rief! In Pendleton gab es unter den eigentlichen Straßen ein zweites Leben wie im Wilden Westen. Saloons, Bordelle, Unterkünfte für chinesische Gastarbeiter aber auch “anständige” (sprich: legale) Geschäfte. Die 90-minütige Tour führte uns in eine Bar, ein Waschhaus, einen Eisladen, eine Fleischerei (der deutschen Besitzer Schwarz & Greulich) etc. Interessant war auch das Versteck von mehreren Freunden, das diese nutzten, um während der Prohibition Alkohol zu trinken und Glücksspiel zu betreiben. Mit $50 war man hier dabei. Ein überirdisches Bordell bekamen wir auch zu sehen. 15 Minuten Spaß kosteten hier $2…

Foto

Foto

Die Zeit verging wie im Fluge. Nach der Tour entschieden wir uns für ein frühes Mittagessen im Main Street Diner — wieder einmal eine Empfehlung aus dem Fodor. Das Diner war ganz klassisch im Stil der 50er eingerichtet — wie man es aus dem Fernsehen kennt.

Dann verabschiedeten wir uns von Pendleton. Zunächst ging es in den Ort Echo (um ganz genau zu sein: Town of Echo), der allerdings außer Hitze nicht viel zu bieten hatte. Das gleiche galt für Hermiston, so dass wir uns entschieden, dem Hat Rock State Park einen Besuch abzustatten. Der Berg, an dem Lewis und Clark auf ihrer “Mission” vorbeikamen, sieht aus wie ein Hut (deshalb der Name) und liegt genau am Columbia River. Wir waren erstaunt über die Verwandlung der Landschaft. Kennt man das Columbia River Tal östlich von Portland als saftig-grün, ist es hier kahl bis zum Gehtnichtmehr.

Foto

Wir verweilten ein wenig und fuhren dann weiter bis zum Ice Harbor Staudamm, angeblich einem der höchsten Staudämme der Welt. Naja, wir haben da schon größere gesehen. Also ging es gleich nach Kennewick, unserem Tagesziel. Es dauerte ein Weilchen bis wir unser Motel gefunden hatten (wir versuchten, die Visitor Information zu finden, aber das hat in Oregon immer wesentlich besser geklappt!).

Foto

Foto

Ein Versuch, shoppen zu gehen, schlug auch irgendwie fehl. Also entschieden wir uns, in unser Motelzimmer zurück zu kehren und die Seele baumeln zu lassen.


Kennewick, WA

Comments on this entry are closed.