≡ Menu

Auf der Suche nach körperlicher Ertüchtigung

Nach Stunden vor dem Computer muss man sich mal ein bisschen bewegen. Also Sport. Wer weniger als ein halbes Jahr hier ist, bekommt aber nur mit Glück eine 6-Monats-Mitgliedschaft im Ron Sports Club — vor allem jetzt, wo es praktisch nur noch 3 Monate sind.

Nun hängen aber hier in jedem studentisch bewohnten Haus Zettel der Ronneby Squash Hall mit Abreißern ihrer WWW-Adresse. 25 Kronen pro Spieler und Stunde hört sich fair an, im RSC würde ich 65 zahlen, wenn ein Mitglied dabei ist (beides exklusive Schläger).

Auf der Website findet sich eine Karte mit Wegbeschreibung, und das ist nicht weit weg vom Folkparksvägen. Also bin ich um sechs los, hab unterwegs Tarek getroffen und wir sind zu zweit weiter. Mein erster Versuch in die andere Richtung allein endete bereits am Bahndamm, ich bin also entschlossen.

Der Weg führt uns raus aus Ronneby, in eine Gegend mit Einfamilienhäusern. Ob das hier richtig ist? Die Hauptverkehrsstraße ist nicht mehr in Hörweite, Kombis parken an beiden Bordsteinen, drinnen kann man Menschen beim Kochen oder Fernsehen zuschauen (These: entweder man hat keine Gardinen in Schweden oder man benutzt sie nicht).

Das Sackgassenschild ist nicht weiter verwunderlich, so stand es auch auf meiner Karte. Irgendwann haben wir die Straße gefunden, aber außer weiteren Eigenheimen keine Spur der Squash-Halle. Videvägen endet wie scheinbar alle schwedischen Sackgassen: Wendezone (Vändzone) mit Parkverbot, drumherum weitere Häuser. Wir geben auf und kehren um. Mir kommen langsam Zweifel, ob ich die Website richtig entziffert habe (ist auch schon eine Weile her).

Wir haben die Halle nicht gefunden, ich hab die Website nochmal überprüft, wir sind zwar nicht der Wegbeschreibung gefolgt, aber wir waren da, und dort gibt es keine Squash-Halle.

Zwei Dinge würden das ganze erklären:

  1. Jemand erlaubt sich einen Scherz mit den Studenten. Wer bei YouTube zwei Männer Mitte Zwanzig durch eine Vorstadtidylle laufen sieht, die scheinbar in der Dämmerung Häuser für den geplanten Bruch morgen abend aussuchen, der meldet sich sofort bei mir!
  2. Ronneby Squash Hall ist so eine Art Bielefeld-Verschwörung und sie haben die Werbe-Zettel verteilt, um uns glauben zu machen, die Halle würde existieren. (Zugegeben, sie könnten sogar Außerirdische sein und ihr Raumschiff als Universität getarnt haben.)

Sachdienliche Hinweise nimmt dieses Kommentarfeld entgegen!

Comments on this entry are closed.

  • hirschgarten 17. Oktober 2006, 21:39

    Was heißt denn hier “Bielefeld-Verschwörung”? Wo ist denn da die Verschwörung? Bielefeld gibt es nicht. ;-)

  • Anje 27. Oktober 2006, 14:53

    Zum Thema Gardinen: wer möchte schon schwedische Gardinen haben??? ;-)

Next post:

Previous post: