≡ Menu

Verkehrserziehung

Kaum ist der Urlaub vorbei, kann auf der Autobahn von Erholung keine Rede mehr sein. Für alle Autofahrer, die starke Regenfälle mit Nebel verwechseln und Nebelschlussleuchten anschalten, hier noch einmal zur Erinnerung die Auszüge aus dem nichtamtlichen Inhaltsverzeichnis der StVO (Hervorhebung durch mich):

§3 Geschwindigkeit, Abs. 1: [..] Beträgt die Sichtweite durch Nebel, Schneefall oder Regen weniger als 50 m, so darf er nicht schneller als 50 km/h fahren, wenn nicht eine geringere Geschwindigkeit geboten ist. [..]

§17 Beleuchtung, Abs. 3: [..] Nebelschlußleuchten dürfen nur dann benutzt werden, wenn durch Nebel die Sichtweite weniger als 50 m beträgt.

Zwingend logische Konsequenz: Wer mit Nebelschlussleuchten fährt, darf nicht schneller als 50 km/h fahren.

Vielleicht sollten Autohersteller in Erwägung ziehen, Fahrzeuge beim Einschalten der Nebelschlussleuchten automatisch auf diese Geschwindigkeit zu drosseln. Anders lernen es die Leute wohl nicht. Nebelschlussleuchten blenden nämlich einfach bei Sichtweiten über 50 Metern.

Comments on this entry are closed.

  • SCHAPPY 15. Februar 2007, 00:52
    1. Ich bin völlig Deiner Meinung
    2. Ich muss mal den Klugscheißer raushängen lassen und das “logisch” in “Zwingend logische Konsequenz” herausfordern :)

    Beweis durch Syllogismus:

    • A => B und
    • C nur dann, wenn B
    • so folgt NICHT zwingend die Implikation C => B.

    Sei A: Sichtweite < 50 m

    Sei B: v_max <= 50 km/h

    Sei C: Nebelschlussleuchte darf benutzt werden.

    Darf bei Nebel überhaupt auf der Autobahn gefahren werden? Meines Erachtens dürfen ausschließlich Kfz auf der Autobahn mit mindestens 61 km/h unterwegs sein.

    Spass beiseite, was passiert jedes Jahr beim ersten Schnee? Man schaltet das Hirn ab und schleicht zur Arbeit. Da dies dieses Jahr ein wenig später eintrifft, dürfte die Verwirrung Verursacher derartiger Verhaltensweisen sein. Ich bin fest davon überzeugt, dass der Nebelschlussleuchtenblender ursprünglich die Heckscheibe beheizen lassen wollte.

    interne Anmerkung: Repräsentative Umfrage in S-/U-Bahnen anberaumen, mit dem Ziel das Symbol für die Heckscheibenbeheizung klar von zwei Vergleichsymbolen abzugrenzen. Gelingt es weniger als 1/3, so ist bewiesen, dass die richten den ÖPNV nutzen ;)

  • Martin 19. Februar 2007, 14:39

    @SCHNAPPY:

    §3: A => B

    §17: C => A

    (Da “C nur dann wenn A” heißt: “Wenn nicht A, dann schon gar nicht C”, also “Wenn C, dann A”.)

    Mithin: C => B.

    (Also: Wenn jemand C nutzt, also das Lämplein an, dann darf er wie André bemerkt net zu schnell düsen.)

    (scnr)

  • Sebastian 2. April 2007, 10:18

    ich habe heute meinen Blogtag…

    Also

    1. Bevor mir einer bei regen aufs auto knallt mache ich lieber meine nebenschlussleichte an… dann zahle ich halt die 15 € aber mein leben ist mir lieber :)

    2. die auto 50 ist doof

    Stell dir vor du hast das an und musst (warum auch immer) einen langsameren überholen (der evtl. 40 fährt) und beim überholen musst du mal schneller fahren weil da einer von vorne kommt. was machst du? Du gibst gas… doch das geht nicht weiter… ich bezweifle das du auf die idee kommst die lichter aus zu machen…

    und ich weiß nciht aber über einen gewissen maß an Automatisierung wird es nur unübersichtlich für den user des autos…

    Andere MEinungen?

  • André 2. April 2007, 10:37

    Natürlich geht das mit 2. so nicht—deshalb macht es ja kein Hersteller.

    Und zu 1.: Genau diese Einstellung sorgt dafür, dass etwa 80% aller Autofahrer bei Regen (!) mit Nebelschlussleuchten fahren und alle dahinter geblendet werden. Warum gibt es diese Regel überhaupt? Weil es alle dahinter stört! Es knallt dir schon keiner rauf, schließlich sieht man ja bei Regen noch die normalen Lichter. Immer. Wenn das ansonsten jeder so machen würde, könnten wir gleich die StVO abschaffen!

  • Sebastian 2. April 2007, 10:42

    Also ich rede jetzt nicht von Regen sondern von einem Monsum…

    Als Diana und ich von der OStsee runter gefahren sind hat es soweit geregnet das ich über 50m sicht echt froh gewesen wäre… nach uns wurde die Autobahngesperrt…

    Also ich hatte probleme die autos zu sehen die mit “normaler” beleuchtung fuhr…

    Klar mache ich das nicht an weil ich dann aussehe wie ein Weihnachtsbaum…

    ich sehe keinen unterschied zwischen 50m sicht wegen neben oder 50m sicht wegen regen! 50m sind 50m…

    sonst könnte man ja argumentieren das bei 50m sicht wegen nebel auch die gefahr besteht des blendens… wie auch beim regen.

  • Martin 2. April 2007, 11:07

    Wenn man wegen Regen keine 50m sehen kann ist schneller als Schritttempo eh ne blöde Idee und nach ein paar Minuten ist der Spuk auch vorbei.