≡ Menu

Endlich Urlaub!

Nachdem ich nochmal mit Hartmut und Manfred telefoniert hatte und die beiden überzeugen konnte, es doch bis zum 27. August nochmal mit Gesprächen statt mit Streiks zu versuchen, konnten wir beide ungehindert unseren Urlaub antreten. Zum Glück; hatten wir doch eine Woche vorher noch ganz schön gezittert.

Mit dem Zug ging es dann auf direktem Weg von Berlin nach Freiburg, wo wir auch gleich am Bahnhof ins InterCity Hotel Freiburg eincheckten. Der Herr an der Rezeption wollte mir erstmal noch erklären, wie man als Bahnmitarbeiter den DB Reisemarkt benutzt, um die Rabatte auszunutzen (ich in doch nicht blöd!). Aber das Gute hat er nicht verschwiegen: wir können uns jeden Morgen ganz flexibel für oder gegen das Frühstück im Hotel entscheiden.

Nach kurzer Besichtigung unseres Zimmers zog es uns gleich nach draußen. Da die Altstadt von Freiburg nicht so sehr groß ist, konnten wir alles mit einem kleinen Bummel erschließen. Die Stadt ist wirklich sehr niedlich und das Münster überragt die Dächer. Leider ist es eingerüstet…

Foto: Rathaus Freiburg

Highlights: die Bächle durch die ganze Stadt, der Fruchtgummi-Design-Laden (den wir am letzten Tag geplündert haben) und der Uni-Campus mitten in der Stadt. Dort genossen wir einen herrlichen Salat im Unicafé. Abends um 23 Uhr fiel uns auf, dass wir doch was vergessen hatten — Zahnpasta. Das Hotel hatte leider keine Notfallversorgung. :( Morgen früh müssen wir dann wohl noch vor dem Frühstück in eine Drogerie…


Freiburg

Comments on this entry are closed.

  • Jörg 9. September 2007, 20:14

    ich in doch nicht blöd! -> war das nicht ‘ne andere Firma?

    Fruchtgummiladen geplündert -> Was wollt Ihr mit so vielen Kondomen?

    Ihr Zahnferkel, was ist bitte SALST?