≡ Menu

Wir Klimaretter!

Haben wir also nochmal Glück gehabt: Ganz Deutschland hat am Samstag ohne größere Zwischenfälle das Licht für fünf Minuten ausgeschaltet. Pessimisten hatten natürlich behauptet, solche eine Aktion könne im schlimmsten Fall zu Netzabschaltungen führen. Da demonstriert man praktischen Klimaschutz und irgendwelche Jungs wollen es einem mal wieder vermiesen!

Nach dieser Feel-Good-Aktion können wir uns jetzt der weiteren Planung widmen: der Cayenne kann endlich abgeholt werden, und der neue Aldi-PC sollte sogar für Vista reichen (zumindest bis zum ersten Service Pack!) — der alte hat zwar erst 18 Monate auf dem Buckel, aber die Effekte von Microsofts neuem Spross möchte man schon haben! Und bevor ich an zwei, drei Stellen im Rechner friemeln muss (aufrüsten und so), kauf ich doch lieber das Komplettpaket. Ist ohnehin fast günstiger. Ach so: Wegen der Asienreise müssen wir nochmal im Reisebüro nachfragen, der angebotene Mietwagen kam mir doch leicht untermotorisiert vor.

Jedenfalls ist so eine Aktion eine gute Sache — hat auch BILD gesagt. Wir müssen nur noch mehr Leuten davon erzählen: im Viertel bei uns brannte in den fünf Minuten noch viel Licht. Hab’ auch gehört, dass einige Leute prinzipiell dagegen waren. Verstehe ich nicht, ist doch für’s Klima. Nächstes Jahr bin ich natürlich wieder dabei — gern auch für 15 Minuten! Und alle, die nicht mitmachen, sollten sich was schämen.

Hat noch jemand eine Lichterkette über, die nicht gebraucht wird? Meine reichen nicht…

Comments on this entry are closed.

  • Hirschgarten 13. Dezember 2007, 16:17

    Oller Zyniker ;-)…

    Aber sieh’s doch mal so: Wenn beispielsweise BILD nicht so extensiv-exzessiv über diese Aktion berichtet hätte (und nicht schon seit Monaten zu diesem Thema die Trommel rühren würde), würden bestimmt nicht soviele Menschen erreicht, und der Klimawandel und seine Folgen würden garantiert nicht so hoch auf der (politischen) Agenda stehen. Manchmal hat der Boulevard auch was Gutes, das weiß sogar der BILDblog…