≡ Menu

Start unserer Hochzeitsreise

Die Vorfreude war riesig und heute war endlich der Tag X gekommen – wir fliegen also nach NYC! Nachdem uns der Online-Check-In am Vortag verwehrt geblieben war (Delta, warum nur so kompliziert und nutzerunfreundlich???) und auch der Check-In am Automaten fast nicht funktioniert hätte, spuckte der Automat doch noch zwei Bordkarten aus… Unsere Pässe wurden schon in Deutschland gefühlt 10x überprüft und ein mulmiges Gefühl bleibt dabei immer. Denn nur weil man an Bord ist, heißt das noch lange nicht, dass man auch in die USA einreisen darf…

Der Flug zog sich lang hin – die Filme waren so lala, die Luft kalt und wir hundemüde. Erst die letzten beiden Stunden gingen (sprichwörtlich) wie im Flug vorbei. Die Einreise war kein Problem: die Wartezeit hielt sich in Grenzen und der Beamte war sehr nett und zum Smalltalk aufgelegt. Sehr sympathisch!

Und dann ging es los: rein ins Taxi und ab nach Manhattan. Die Fahrzeit konnte – abhängig vom Verkehr – 25 Minuten bis 2,5 Stunden dauern. Wir brauchten 1 Stunde – ausreichend, um zu wissen, dass wir nie in NYC Auto fahren wollen! Unser Zimmer ist klein, nein sehr klein. Wir hatten mehr erwartet, aber es reicht und ist sauber und ordentlich.

20110421-195148.jpg

Und dann los: ab zum Times Square, um unsere New York Passes abzuholen. Also immer dem Broadway folgen. Klappte alles super und das Abholen der Pässe war kein Problem! Aber es waren Himmel und Menschen unterwegs – zuviel für unsere müden Geister! Daher haben uns noch einen leckeren Burger eingeworfen (The Counter – Create your own Burger) und sind dann zurück ins Hotel. Nur noch ein bisschen Fernsehen und dann schlafen, schlafen, schlafen. Alles weitere können wir morgen erleben!

Comments on this entry are closed.

  • Martin 26. April 2011, 08:48

    Autofahren in NYC macht Spass! Man sollte nur nicht die ganze Zeit auf das Navi schaue, weil man eh nie Empfang hat, sondern lieber auf die tausenden Taxis die einen umbringen wollen :)